Header image alt text

Uhlenflug Peine e.V.

Unser Flugplatz

Unser Flugplatz aus der Luft (Bild bereitgestellt von C. Hartlep)

Warum eigentlich Glindbruchkippe?

Der Platz liegt auf einem 15 Meter hohen Plateau, das aus dem lehmigen Kanalaushub aufgeschüttet wurde. Die Gemarkung um den Platz heißt Glindbruch; deshalb der Name: Glindbruchkippe. Öffnungszeiten: auf Anfrage, normalerweise am Wochenende von 10:00 bis 18:00 Uhr

Zulassungen:

Die Glindbruchkippe ist seit 2016 als Sonderlandeplatz (EDVP) zugelassen. Der Rufname lautet Peine-INFO und ist unter Kanal 122.830 erreichbar.

Anflug:

Die Piste ist in Richtung 27 bzw. 09 ausgerichtet. Die Platzrunde liegt südlich vom Platz, die Platzrundenhöhe ist 900 ft NN. Wohngebiete werden nicht überflogen. Bei starkem Wind mit Südkomponente ist in beiden Anflugrichtungen mit Leeturbulenzen zu rechnen.

Anfahrt:

Von Peine in Richtung Burgdorf. Im Ortsteil Telgte links in die Hannoversche Heerstraße abbiegen. Nach ca. 1 km den Rechtsknick der Strasse nicht mitfahren, sondern geradeaus über den Bahnübergang an dem “Anlieger frei” – Schild vorbei in die Feldmark. Nach ca. 1 km links auf die “Kippe”. Nach ca. 300 m vor den Hallen rechts auf den Parkplatz.

Von Hannover über die BAB 2 Richtung  Berlin. Abfahrt Hämelerwald, von dort nach Vöhrum. In Vöhrum der Beschilderung Richtung Rosenthal folgen. Nach dem Ortausgang Vöhrum nach ca. 1 km links an dem “Anlieger frei” – Schild vorbei auf einen ungeteerten Weg in die Feldmark abbiegen. Nach ca. 1 km rechts auf die “Kippe”. Nach ca. 300 m vor den Hallen rechts auf den Parkplatz.

Der Flugplatz selbst darf nicht befahren werden!

Flugplatz auf GoogleMaps darstellen.

Kippe_GoogleMaps